Donnerstag, 3. Januar 2013

Meitlisache Januar 2013

Auf zu einer neuen Runde Meitlisache im Januar 2013!

Ich freue mich wieder auf zahlreiche schöne und spannende Beiträge von euch und auch von mir wird das eine oder andere rot-rosa Stück seinen Weg hierher finden :-)

Darf ich euch noch eine Frage stellen? 

Wie macht ihr das mit dem Nähen? 


Ich schaffe es oft nicht bis zur Nähmaschine, da es überall Zuhause noch so viel zu tun gibt oder auch mein Mann gerne mal Zeit mit mir verbringt. Nun überlege ich mir ob ich mir sicher einen fixen Nähabend pro Woche einplanen will und diesen dann auch im Atelier verbringen und wirklich voll am Nähen bleiben.


Kommentare:

  1. Das ist wirklich eine gute Frage. Nachmittags und Abends wenn die Familie zu Hause ist, habe ich auch keine Zeit dafür oder bin schlicht weg abends zu müde. Daher bin ich dankbar, dass der Morgen ganz frei zu meiner Verfügung steht. Ein absoluter Bonus wenn mann Hausfrau und Mama sein kann, den ich unheimlich genieße! LG Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Jaja, die liebe Zeit... Ich nähe immer abends, wenn beide Kinder schlafen, muss aber meist am nächsten Tag einen Kaffee mehr trinken, weil es wieder bis spät in die Nacht geworden ist. Man kann sich ja dann schlecht wieder von der Maschine trennen. Ein fester Nähabend wäre für mich nichts, da würde ich mich zu sehr ärgern, wenn der mal wegen Kinder krank, Nachbar schaut kurzfristig vorbei oder anderen Dingen nicht eingehalten werden könnte.

    Liebe Grüße,

    Anja

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe auch keinen fixen Nähabend oder so, das würde mich glaubs ziemlich stressen. Oft nähe ich am Nachmittag, wenn die Kleine noch schläft und die Grosse im Kindsgi ist oder am WE wenn mein Mann mit den Kindern etwas unternimmt. Abends bin ich oft zu müde, sitze aber manchmal trotzdem bis weit nach Mitternacht am Maschinchen. Und bereue es dann am nächsten morgen....
    Herzlich
    Nicole / eulenkling.ch

    AntwortenLöschen
  4. Meine kleine Eule hat einen festen Oma und Opa Tag, an dem Tag nähe ich dann. An diesem Tag lasse ich alles andere liegen :-) Ist nicht immer einfach, aber was anderes gibt es ja immer zu tun.

    GLG Bea

    AntwortenLöschen
  5. Ich nähe, wenn die Kleine ihren Mittagschlaf macht und der Große im Kindi ist. Das sind dann meine 1,5h nur für mich. Abends während dem Fernsehen mache ich die Schnitte und schneide zu (alles im Wohnzimmer), dann bin ich bei meinem Mann und man kann sich auch unterhalten.

    Liebe Grüße
    Sissi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo, ja wirklich gute Frage. Die Grosse ist zwar nun im Kindergarten aber gleichzeitig hat kleine Maus mit dem Nachmittagsschläfchen aufgehört. Tagsüber mach ich also nichts. Mir bleiben nur die Abende und gelegentlich die Wochenenden wenn gg mit den Girls unterwegs ist. Zuschneiden tu ich wie Sissi im Wohnzimmer. Und da wir noch Landwirtschaft haben ist gg abends auch oft imStall, dann habe ich im Atelier gar kein schlechtes Gewissen ....;-))

    AntwortenLöschen
  7. Ich nähe zumeist abends, wenn die Kinder schlafen. Mein Mann arbeitet da oft noch oder er spielt in der Zeit XBox. Das geht natürlich nicht jeden Abend, ein bisschen wollen wir ja auch noch was voneinander haben, aber generell klappt das ganz gut.
    Zuschneiden kann ich auch oft, wenn die Kleine Mittagsschlaf macht, da hilft mir die Große dann sogar ;o)

    LG, Luci

    AntwortenLöschen
  8. Ich versuche immer Zeitlücken zu füllen,d.h. viele Dinge entstehen in vielen kleinen Schritten über den Tag verteilt.

    Säume stecken mache ich gerne bei meinem Mann im Wohnzimmer oder beim Hausaufgaben betreuen.Schnitte herausmachen und Zuschneiden gehen auch prima im Wohnzimmer (ich schneide auf dem Boden zu).

    LG Kirstin

    AntwortenLöschen
  9. Ich nähe auch oft abends, wenn die Kinder im Bett sind. Und meine regelmäßige Nähzeit hab ich mir gerettet, weil ich hier im Ort einen kleinen Nähtreff im Pfarrheim organisiert habe. So nähen wir etwa alle 2 Wochen mit immer wechselndem Kreis, je nachdem wer gerade Zeit hat.
    Dadurch, dass ich kein Nähzimmer hab und aufs Wohnzimmer angewiesen bin, findet auch noch Kommunikation statt.
    Lieben Gruß und Dank fürs Sammeln!

    Elli

    AntwortenLöschen